Wolff: Lewis Hamilton wird "noch viele Jahre" Formel 1 für Mercedes fahren – Motorsport-Total.com

2 minutes, 52 seconds Read

09.08.2023 18:01
(Motorsport-Total.com) – “Es handelt sich einfach um Kleinigkeiten, die in den Verträgen bereinigt werden müssen”, erklärt Mercedes-Teamchef Toto Wolff, als er im Rahmen des Formel-1-Rennens in Spa (wieder einmal) auf den auslaufenden Vertrag von Lewis Hamilton angesprochen wird.
© Motorsport Images
Toto Wolff will noch weitere Erfolge mit Lewis Hamilton feiern Zoom
Der aktuelle Kontrakt des Rekordchampions endet nach der Saison 2023, und obwohl beide Seiten den Vertrag verlängern wollen, ist das bis zur Sommerpause offiziell noch immer nicht passiert. Wolff betont, er verstehe, dass das womöglich Fragen aufwerfe.
Gleichzeitig stellt er aber auch klar, dass es bei den noch offenen Punkten nicht um Dinge wie mögliche Karriereoptionen für Hamilton bei Mercedes nach seiner aktiven Karriere gehe. “Nein, wir reden nicht über eine Botschafterrolle nach seinem Rücktritt”, so Wolff.
“Das ist auch nicht Teil der Vertragsverhandlungen. Ich denke, er hat noch viele Jahre als Fahrer in diesem Team vor sich, und deshalb geht es nur darum, Dinge im Vertrag zu bereinigen”, betont Wolff, für den die Verlängerung nur noch eine Frage der Zeit ist.
“Ich möchte kein Datum nennen, denn es sind Anwälte, die mit Anwälten sprechen”, erklärt der Teamchef, stellt jedoch klar: “Es sind keine materiellen Dinge mehr, aber man muss der Sache Zeit geben, und ich möchte mich nicht auf ein Datum festlegen.”
Er hat allerdings keine Zweifel daran, dass es zu einem neuen Vertrag kommen wird. “Ich glaube, er war [in seiner Motorsportkarriere] von Anfang an ein Mercedes-Fahrer, seit er acht oder zehn Jahre alt war”, erinnert Wolff im Hinblick auf Hamiltons Loyalität.
Mike Elliott spricht in diesem Video unter anderem darüber, welche Gründe das Bouncing des W14 in Belgien gehabt haben könnte. Weitere Formel-1-Videos
Sein Formel-1-Debüt gab Hamilton später im Jahr 2007 für McLaren und damit ebenfalls “in der Mercedes-Familie”, so Wolff, seit 2013 fährt er für das Werksteam. Und daran soll sich auch nichts ändern. “Er ist ein Synonym für Mercedes”, betont Wolff.
“Wir haben so viele Höhen und Tiefen erlebt, so viele Situationen, die auf menschlicher und beruflicher Ebene schwierig waren, und so viele äußerst positive Momente. Und ich glaube, das hat uns zusammengeschweißt”, erklärt der Österreicher.
Es herrsche zwischen Hamilton und ihm beziehungsweise Mercedes ein gegenseitiges Vertrauen und “ein so starkes Band, das ihn so loyal macht und uns auch”, so Wolff, der sich sicher ist, dass die Partnerschaft auch über 2024 hinaus weitergehen wird.
Die Frage ist eben nur, wann man das auch offiziell verkünden kann.

Wie gut kennst Du Dich in der Formel 1 aus? Teste und vergleiche Dich im Formel-1-Quiz mit anderen Fans!
Eine Mitarbeiterin hat offenbar schwere Vorwürfe gegen Christian Horner erhoben. Jetzt hat Red Bull ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
© 1997-2024 sport media group GmbH · This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula 1 companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing BV. The trade mark FORMEL 1 is used under licence. All rights reserved.

Similar Posts

Leave a Reply